Der freien Szene mangelt es an Raum für Theater, Musik oder Ausstellungsflächen, während die Kirchen leer stehen oder verkauft werden müssen.
Das schwindende Vertrauen in die Institution Kirche hinterlässt einen spirituellen Leerstand. Wir fragen uns: Kann Kunst die Rolle von Sinn, Verbundenheit und Gemeinschaft übernehmen? Ist das Ende der Kirche der Aufstieg der Kunst?

Deshalb nehmen wir eine Kirche ein, direkt am Friedensplatz Oberhausen, neben der Haltestelle Wertachbrücke. Wir finden einen Namen für die neue Spiel- und Wirkungsstätte und hängen ein Banner auf, damit alle wissen, dass diese Kirche als Freiraum für die Kunst gewonnen wurde.

MACH MIT!
Wir eröffnen sogleich mit einem kollektiv inszenierten 24 STUNDEN THEATER. 

Am Freitag, den 01. März um 19 Uhr finden sich die Teilnehmenden in der ehemaligen Kirche St. Johannes ein, bilden Gruppen und gründen spontan ein Theaterensemble. Sie entwickeln Ideen, schreiben den Text, proben das Stück und laden am Samstag, den 2. März um 19 Uhr zur Premiere in beide Kirchen am Friedensplatz ein.

Für Proben und Inszenierung dürfen wir zusätzlich die gegenüberliegende aktive Kirche St. Joseph nutzen. 

Jede*r, wirklich jede*r ist willkommen, daran teilzunehmen. Erfahrung, Vorkenntnisse oder Talent spielen hier keine Rolle. Ihr könnt Schauspielern, Texte schreiben, Regie führen, Musik machen, hinter den Kulissen helfen, Make-up, Kostüm oder was auch immer ihr schon mal ausprobieren wolltet. Die Kunstkriterien sind Freude am Entstehungsprozess, Lust mit Menschen in Kontakt zu kommen und Spaß an der Kunst.

Meldet euch einfach formlos über projekte@bluespotsproductions.com an. 
Teilnehmer*innenzahl auf ca. 30 – 50 begrenzt. 
Teilnehmende treffen sich Freitag 1.3.2024 19h 
Zuschauer*innen sind geladen am Sa. 2.3.2024 19 Uhr die Inszenierungen betrachten, aber werden darum gebeten, allzu hochtrabende Kunstkriterien zu Hause zu lassen. 

Treffen spontanes Theaterensemble: 1. März, 19 Uhr, Evangelische Kirche St. Johannes Augsburg Oberhausen 
Premiere 24h Theater: 2. März, 19 Uhr, Friedensplatz Oberhausen
Beginn: Evangelische Kirche St. Johannes

Weitere Premiere: Katholische Kirche St. Joseph