Am Montag, 5. Februar 2024 um 19 Uhr nimmt uns die christlich-palästinensische Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser in drei Kurzfilmen mit nach Palästina – ihr Heimatland, das im kommenden Monat im Mittelpunkt des Weltgebetstags der Frauen 2024 steht.

Sumaya Farhat-Naser war von 1982 bis 1997 Dozentin für Botanik und Ökologie an der palästinensischen Universität Bir Zait und von 1997 bis 2001 war sie Leiterin des palästinensischen Jerusalem Center for Women, das sich gemeinsam mit der israelischen Gruppierung „Bat Shalom“ für den Frieden engagiert.Sie ist Trägerin des Augsburger Friedenspreises 2000 und spricht an diesem Frauenfilmabend über die Situation in Palästina.

Am Montag, 5. Februar 2024, um 19:00 Uhr im Roncalli-Haus, Klausenberg 7, 86199 Augsburg.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.